Arbeitsgruppe Informationsmanagement

M.A. Irina Zakharova

Telefon:

+49 421 218 64326

Fax:

+49 421 218 56599

E-Mail:

izakharova[at]ifib.de

Raum:

3.86

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

 

 

Bio

Ich bin Doktorandin in der Arbeitsgruppe Informationsmanagement (AGIM) der Universität Bremen.  Mein Forschungsprojekt untersucht die Methoden, die zur Erforschung von Datafizierung in Medienwissenschaften verwendet werden und deren Rolle in Konfiguration des soziotechnischen Datafizierungsprozess.

 

Seit Februar 2018 arbeite ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Informationsmanagement Bremen (ifib). Zurzeit bin ich am Projekt DATAFEID: DATA For and In Education beteiligt, mit Fokus auf Schulinformationssysteme und Daten. Zuvor war ich in das Projekt Multimodal Algebra Lernen involviert, wobei der Schwerpunkt der Forschung auf ethischen, sozialen und rechtlichen Aspekten soziotechnischer Systeme für Mathematikunterricht lag.

 

Mein Masterstudium habe ich 2018 im Studiengang Medienkultur der Universität Bremen mit einer Arbeit zur Aneignung unterstützender Technologien in der Altenpflege absolviert. Bevor ich nach Bremen kam, absolvierte ich 2014 mein Studium in der Öffentlichkeitsarbeit an der Staatlichen Verwaltungsuniversität in Moskau mit einem Diplom mit Auszeichnung. Außerdem arbeitete ich in Bereichen der Öffentlichkeitsarbeit und des Marketings in verschiedenen Unternehmen.

 

Schwerpunkte:

Qualitative und kreative Forschungsmethoden; Datafizierung; Bildungstechnologien

 

 

Promotion

Data inquiry: research in times of datafication (vorläufig)

With datafication and deep mediatization (Hepp 2020), digital data have become an inherent part of communication across all societal domains. An increasing number of scholars propose new methodologies including creative, inventive, and artistic methods among others. These should add to the traditional research designs, struggling to grasp the processual character and fluidity of sociomaterial data assemblages (Law 2004:4, Kitchin 2014). While a broad variety of empirical and methodological work with a focus on datafication and digital data emerges, a systematic methodological conceptualization is yet lacking.

In general, the thesis is aligned with the argument of methods performativity (Law 2004, Barad 2007, Mol 2002, Savage 2013, Law and Ruppert 2013) that methods of studying datafication are a part of the datafied society and co-produce it. The focus of my investigation is in particular on methods within media studies, also encompassing educational media. I consider how ‘methods-in-practice’ produce (social) realities in multiple ways.

My monographic thesis seeks to examine which kinds of methods are currently used to explore datafication processes, which kinds of knowledges about datafication do they help to produce, and how do they configure the concept of datafication. With my empirical examination, I aim to map out what is the character of the datafication according to the current empirical research.

 

Mitgliedschaften

Zentrum für Medien, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI)

European Communication Research and Education Association (ECREA)

Publikationen:

https://www.ifib.de/Publikationen.html

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Aktuelle Abschlussarbeiten

 

zur Teamübersicht