Arbeitsgruppe Informationsmanagement

Empirische Methoden für Informatik/Digitale Medien

WiSe 2016/2017


Modulbereich:

VAK: 03-ME-899.04

Termin: Mittwoch 10:00 - 12:00 Uhr 19.10. - 21.12. Ausnahmen: Mi 08:00 - 12:00 23.11.16 SFG 2010; 30.11.16 SFG 2040; 07.12.16 SFG 2010; 14.12.16 SFG 2040 

Raum: GW1-HS H1000; Ausnahmen siehe oben

CP: 4

Ziele:

  • Kennenlernen qualitativer Methoden
  • Fertigkeiten zur Durchführung von Befragungen, Beobachtungen, Inhaltsanalyse und Netzwerkanalysen
  • Auswertungsstrategien für qualitativ erhobene Daten

Inhalte:

  • Einführung in die wissenschaftstheoretischen Grundlagen der qualitativen Forschung
  • Einführung in die empirischen Methoden und Einordnung in die Informatik bzw. Digitalen Medien
  • Grundlegende Aspekte qualitativer Verfahren und deren Grenzen
  • Übersicht qualitativer Methoden: Befragungen, Beobachtungen, Inhaltsanalyse, Netzwerkanalyse
  • Methoden zur qualitativen Datenanalyse

Lehrveranstaltungsbeschreibung:

Die Teilnehmer/Innen sollen einen Einblick in qualitative Methoden erlangen und sie selber anwenden.

Um einen Forschungsgegenstand genauer zu analysieren, sind qualitative Methoden hilfreich, die versuchen Phänomene im Detail zu erfassen. Das Seminar "Empirische Methoden für Informatik und Digitale Medien" bietet den Teilnehmer/Innen einen Einblick in gängige qualitative Forschungsmethoden. Sie sollen diese selber anwenden. Die Studierenden erlangen einen grundlegenden Überblick über die Verfahren der qualitativen Datenerhebung und Auswertung. Neben Experteninterviews (z.B. zur Erhebung von Geschäftsprozessen), Beobachtungen (z.B. für Usability Test) und Inhaltsanalysen (z.B. Analyse von Tweets) wird auch die Netzwerkanalyse (z.B. zur Analyse von Unternehmenskommunikation) vorgestellt. Daneben beinhaltet das Seminar die Einführung in bestehende einschlägige Software zur Auswertung qualitativer Daten (wie z.B. MAXQDA und ATLAS.ti). Neben den theoretischen Grundlagen sollen die Teilnehmer/Innen ihre eigene Forschungsfrage entwickeln und die geeignete Methode zur Beantwortung dieser auswählen und anwenden.

Dozent/in:

M.A. Dorothee C. Meier